Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.
Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.

Hier finden Sie uns:

Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.
Gleiwitzer Str. 6
91074 Herzogenaurach

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 9132 4322 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Salz gewonnen aus dem Meer aus der Region um Guérande

Fleur de Sel

Das Gebiet um Guérande ist von flachen Wasserbecken geprägt. Das Meerwasser bewegt sich langsam durch diese Becken und wird dabei immer wärmer, bis es in den innersten Becken ankommt, den œillets (Kristallisierungsbecken). Das sind die Erntebecken, in denen das Wasser eine Temperatur von etwa fünfzig Grad erreicht, so dass das Salz kristallisiert und auf den lehmigen Grund fällt. Es ist das grobe, graue Meersalz. Die Fleur de Sel, die Salzblume dagegen bildet sich auf der Oberfläche, ist äußerst rar, schneeweiß und entsteht nur bei sehr heißem Wetter und Ostwind, in seltenen Fällen auch bei Westwind. Mit einem hölzernes Gerät (Lousse, einen Besen ohne Borsten) an einem langen Stiel geht der Saunier, der Sälzer, unter die Fleur de Sel und hebt sie vorsichtig an Land. Wie wertvoll dieses Salz ist, ergibt sich aus der Tatsache, dass im Schnitt auf einem Salzfeld eine Tonne grobes Salz pro Jahr geerntet wird, aber nur 40 Kilogramm Fleur de Sel, abhängig von Wind und Wetter.

 

Fleur de Sel würzt nahezu alle Speisen bei Tisch auf eine aparte Weise. Angefangen bei gebratenem Fleisch oder Fisch, über Gemüse und Salate. Man verwendet nur eine Prise auf fertig gekochtem oder roh zubereitetem Essen. Es schmeckt auf eine dezente und angenehme Art salzig. Besonders zum Salzen von gegrilltem Fleisch ist es ideal. Aber auf keinem Fall sollte man es mitkochen, denn dazu ist es zu wertvoll.

 

PDF bitte anklicken um weiteres zu erfahren.

Beschreibung Fleur de Sel.pdf
PDF-Dokument [523.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.

Anrufen

E-Mail