Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.
Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.

Hier finden Sie uns:

Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.
Gleiwitzer Str. 6
91074 Herzogenaurach

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 9132 4322 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Über Pfingsten (07. Juni bis zum 12. Juni) fuhren wir nach Ste. Luce

Am Pfingstwochenende, vom 6.  bis 12. Juni reiste der FREUNDESKREIS Herzogenaurach - Sainte-Luce-sur-Loire e.V.  zum 16. Mal  nach Sainte-Luce um den Partnerverein Cercle d’Amis zu besuchen.

In Troyes, südlich von Paris gelegen, wurde übernachtet was der Reisegruppe eine Nachtfahrt und  den Pariser Feiertagsverkehr ersparte. Es blieb sogar noch Zeit das mittelalterliche Stadtzentrum und die Kathedrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul (13. bis 17. Jh.) mit ihren prächtigen Glasfenstern zu bewundern.

Am Samstagnachmittag erreichte die Reisegruppe die Partnerstadt. Nach einer  herzlichen Umarmung der Freunde  und  vielen Küsschen,  folgte in der Stadthalle Ligeria die offizielle Begrüßung durch die Präsidentin Annick Gaudicheau und Stadtrat Philippe Brasselet,
 u. a. Verantwortlicher für die Städtepartnerschaft.  In den Ansprachen wurde das gemeinsame Engagement für ein einiges Europa  thematisiert. Im Gegenzug dankte die Vorsitzende des FREUNDESKREIS, Christa Nitschke den Gastfamilien und der Stadtverwaltung für die freundliche Aufnahme.

Beim Ausflug nach Notre-Dame-de-Monts  wurde der Tag zu ausgiebigen Spaziergängen am 4,5 km langen Sandstrandstrand genutzt. Ein Picknick am Strand und das Bad im Atlantik fielen bei 17 °C Lufttemperatur und Nieselregen leider aus.

Der jungen Generation den europäischen Gedanken und unsere Städtepartnerschaft näher zu bringen war am Montagmorgen Thema beim ersten „ runden Tisch“ der beiden Vereinsausschüsse. Die Partnervereine möchten Kontakte knüpfen zwischen den Schulen und den Vereinen beider Städte um den Austausch vor allem von Kindern und Jugendlichen neu zu beleben.

Mit einem liebevoll organisierten Fest wurde der 25ste Geburtstag des Cercle d’Amis Sainte-Luce / Herzogenaurach am Montagabend gefeiert. Der große Saal der Ligeria war zum Thema „die Loire“ dekoriert. Die eigens entworfenen Tischsets stellten in zwei unterschiedlichen Collagen die Vereinsgeschichte dar. Sie durften zur Erinnerung mit nach Hause genommen werden. Die Gäste aus Herzogenaurach revanchierten sich mit  einem Banner mit dem Emblem des Cercle d‘ Amis, das bei deren Öffentlichkeitsarbeit gute Dienste leisten soll.

Das Programm wurde abgerundet durch einen Spaziergang an der Loire mit Erklärungen  zum Stadtteil Bellevue in deutscher Sprache und einem Ausflug in die Bretagne nach Rochefort-en-Terre, das bereits mehrfach für seinen Blumenschmuck und mit dem Prädikat „schönstes Dorf Frankreichs“ ausgezeichnet wurde.


Der Staudamm von Arzal, wurde unterwegs ebenfalls besichtigt. Er dient zur Regulierung des Gezeitenstroms des Atlantiks im Fluss Vilaine  und zur Trinkwasserversorgung der Region.

Die Reisegruppe der 49 Gäste, davon 6 Personen die zum ersten Mal am Austausch teilnahmen, war vom Programm und der Herzlichkeit der Gastgeber begeistert. Bürgermeister Jean-Guy Alix, der bei  der Begrüßung nicht  dabei sein konnte, ließ es sich nicht nehmen, die Gäste am Mittwoch früh mit zu verabschieden.

 

Christa Nitschke 14.06.2019

 

 

Übersetzung Cathy 20.06.2019

 

Le FREUNDESKREIS  Herzogenaurach - Sainte-Luce-sur-Loire e.V.  a rendu visite pour la 16ème fois à son association partenaire Cercle d’Amis de Sainte Luce lors du weekend de la Pentecôte, du 6 au 12 juin.

Le groupe a fait halte à Troyes, situé au sud-est de Paris, pour éviter un voyage de nuit et le trafic routier de Paris pour le weekend prolongé et a ainsi eu l’occasion d’admirer le centre-ville moyenâgeux ainsi que la cathédrale Saint-Pierre-et-Saint-Paul (13ème au 17ème) avec magnifiques vitraux.

Le car est arrivé samedi après-midi dans notre ville partenaire. Après des accolades et des embrassades chaleureuses avec nos amis, une réception officielle a eu lieu dans la salle Ligéria par la présidente Annick Gaudicheau et Philippe Brasselet, conseiller municipal et responsable du jumelage.  Les discours de bienvenue ont thématisé l’engagement commun pour une Europe unie. En contrepartie, la présidente du FREUNDESKREIS, Christa Nitschke, a remercié vivement les familles d’accueil et la municipalité pour leur accueil chaleureux.

La journée à Notre-Dame-de-Monts  a été consacrée aux promenades le long de la plage de sable de 4,5 km. Malheureusement les 17°C et la bruine  ont mis fin aux projets de pique-nique et de baignade dans l’Atlantique.

Les deux conseils d’administration des associations partenaires se sont réunis lundi matin au cours d’une table ronde pour se concerter sur le thème de la jeune génération et de la pensée européenne pour notre jumelage. Les associations souhaitent contacter les associations respectives des deux villes pour revitaliser les échanges avant tout entre les enfants et les jeunes.

Les 25 ans du Cercle d’Amis Sainte-Luce / Herzogenaurach ont été célébrés lors de la soirée festive organisée avec l’amour du détail. La grande salle de Ligéria était décorée sur le thème de la Loire. Les sets de table spécialement créés pour l’évènement, et que convives pouvaient emmener en souvenir, représentaient  sur deux motifs l’histoire de l’association française. Les invités de Herzogenaurach ont offert en retour une banderole dotée de l’emblème du Cercle d‘ Amis à utiliser pour leurs activités de relations publiques à Sainte Luce.

Le programme comprenait également une promenade guidée dans le quartier et sur les bords de Loire en langue allemande ainsi qu’une excursion en Bretagne à Rochefort-en-Terre, qui s'est vu décerner le prédicat  „Le plus beau village de France “. 
Les cars ont également fait halte au barrage d’Arzal, un barrage destiné à la régulation les courants de marée entre l’Atlantique et le fleuve de la Vilaine puis à l’approvisionnement en eau potable pour la région.

Les 49 personnes du groupe, dont  6 nouvelles personnes  pour cet échange, se sont montrées enthousiasmées par le programme et la chaleur de l’accueil de nos amis. N’ayant pas pu assister à la réception, le maire de Sainte Luce, Jean-Guy Alix, a saisi l’occasion de venir au car mercredi matin pour saluer ses amis allemands avant leur départ.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freundeskreis Herzogenaurach- Sainte-Luce-sur-Loire e.V.

Anrufen

E-Mail